Boxsäcke

Bruce Lee Standboxsack mit Schaumstoff Füllung, 173 cm

Bruce Lee Standboxsack mit Schaumstoff Füllung, 173 cm

 
299,00 €*
Stück
Art-Nr. 30453
  • Bitte warten
  • Bitte warten
  • Bitte warten
  (1)
Boxsport-Set, 3-tlg.

Boxsport-Set, 3-tlg.

159,70 € | -10,70 €  
149,00 €*
Set
  • Bitte warten
  • Bitte warten
  • Bitte warten
  • Bitte warten
  (2)
Sicherheits-Deckenhaken inkl. Kette 70 cm, verzinkt

Sicherheits-Deckenhaken inkl. Kette 70 cm, verzinkt

 
29,90 €*
Stück
Art-Nr. 30432
  • Bitte warten
  • Bitte warten
Bruce Lee Speedball-Apparat-Set inkl. Speedball, Set 2-tlg.

Bruce Lee Speedball-Apparat-Set inkl. Speedball, Set 2-tlg.

 
119,91 €*
Set
Art-Nr. 30435
  (1)
Bruce Lee Boxsack Mini

Bruce Lee Boxsack Mini

 
66,90 €*
Stück
Art-Nr. 30440
  (1)
Bruce Lee Doppelendball mit 2 Gummikabeln

Bruce Lee Doppelendball mit 2 Gummikabeln

 
45,90 €*
Stück
Art-Nr. 30450
  • Bitte warten
  • Bitte warten
  • Bitte warten
  • Bitte warten
Standboxball, 126-160 cm

Standboxball, 126-160 cm

 
79,90 €*
Stück

Boxsäcke

Boxsäcke findet man heutzutage in fast jedem Fitnessstudio. Sie eignen sich hervorragend für das Schlag- und Kicktraining, aber auch für Cardio-Einheiten. Doch Boxsack ist nicht gleich Boxsack. Sie können sich in einigen wichtigen Punkten unterscheiden.

Größe des Boxsacks

Die Größe, oder besser gesagt die Höhe des Boxsacks spielt je nach Trainingsart eine wichtige Rolle. So reicht die Produktpalette von 60 cm bis zu 130 cm Höhe.

Ein Boxsack mit 60 cm Höhe eignet sich lediglich für das reine Boxen. Durch seine geringe Höhe ist er sehr leicht, was dazu führt, dass er beim Training sehr stark pendelt. Kicks sind bei diesem leichten Gewicht nicht empfehlenswert.

Ein Boxsack mit einer Höhe von 130 cm eignet sich dagegen neben normalem Boxen auch für Sportarten wie Kickboxen oder Muay Thai. Er bietet genug Fläche, um auch Kicks anzubringen. Durch seine Höhe ist er auch entsprechend schwer, wodurch ein übermäßiges Pendeln bei normalem Gebrauch vermieden werden kann.

Füllung des Boxsacks

In der Regel sind Boxsäcke bereits gefüllt. Entgegen der weit verbreiteten Meinung sind sie allerdings meist nicht mit Sand gefüllt, sondern mit Stoffstreifen. Diese sorgen dafür, dass der Boxsack zwar hart ist, aber trotzdem nicht zu schwer wird.

Aufhängung

Ein Boxsack kann einfach in der Decke verankert werden. Hierfür gibt es spezielle Deckenhaken, die ein sicheres Aufhängen ermöglichen. Mit Hilfe einer Kette kann der Boxsack dann in die passende Höhe gehängt werden.

Spezielle Formen des Boxsacks

Neben den Standardformen bei einem Boxsack, gibt es auch noch spezielle Ausfertigungen, wie zum Beispiel den Boxball oder den Speedball.

Den Boxball gibt es in der Standversion und mit Doppelaufhängung. Der Unterschied zum normalen Boxsack liegt hauptsächlich in der Trefferfläche. Der Boxball hat eine sehr kleine Trefferfläche. Zudem wird die Bewegung des Balls unberechenbar, wenn er nicht direkt in der Mitte getroffen wird. Diese Eigenschaften ermöglichen das Training der Reflexe und der Schnelligkeit und Treffgenauigkeit.

Der Speedball ist speziell für das Training der Schlaggeschwindigkeit und Koordination entwickelt. Er ermöglicht eine sehr schnelle Schlagfolge, bei der die Treffgenauigkeit im Mittelpunkt steht.

Sonstige Ausrüstung

Empfehlenswert beim Training am Boxsack ist die Verwendung von Boxhandschuhen. Hierdurch werden die Hände geschont und Sie können problemlos hart zuschlagen.

Auch Boxbandagen unter den Boxhandschuhen erleichtern das Training. Hierdurch werden die Handgelenke gestützt und geschützt. Dies verhindert auf Dauer schmerzende Handgelenke.