• Kostenloser Versand ab 49,- € **
  • Hotline +49 (0) 63 31/14 80-0 (online)
  • Deutsch
Ihr Warenkorb (0)
0,00 €

Indoor Cycle

Indoor Cycling macht Spaß und hält Fit! Bekannt aus vielen Fitness-Studios hat sich das Indoor Cycle längst einen festen Platz in fast allen Kursräumen Europas gesichert.

Indoor Cycle
 
Ansicht:
  • Bitte warten
  • Bitte warten

KETTLER Biketrainer Speed 5

KETTLER Biketrainer Speed 5
 
 
949,00 € *  
Stück
Art-Nr.: 22464
  • Bitte warten

KETTLER Biketrainer Racer 1

699,90 € (-200,90 €)
ab 499,00 € *  
Art-Nr.: 22465
  • Bitte warten
  • Bitte warten
  • Bitte warten

Horizon Fitness Indoor Cycle S3

 
499,00 € *  
Stück
Art-Nr.: 22386

Indoor Cycle

Indoor Cycles sind stationäre Fahrräder, die sich aus den normalen Fahrrad-Ergometern entwickelt haben. Speziell im Kursbereich haben sich Indoor-Cycles schnell verbreitet und sind dort seit Jahren nicht mehr weg zu denken. In den Kursen wird von einem Trainer, auch Instructor genannt, eine Choreographie erstellt und den Trainierenden präsentiert. Hierbei spielt Musik eine tragende Rolle, Trittfrequenzen und Körperhaltung auf dem Indoor Cycle werden auf diese abgestimmt. Hierdurch entsteht eine motivierende Gruppendynamik, die den Teilnehmern Spaß und Freude am Kurs vermittelt. Auch große Indoor-Cycle- Events werden immer wieder organisiert, bei denen die Teilnehmer mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag fahren können. Diese Events werden oft unter ein Thema gestellt, auf das sowohl Musik als auch Choreographie abgestimmt sind. Aber auch für den Hausgebrauch werden Indoor Cycles immer beliebter, da das Training damit sehr effektiv und kurzweilig gestaltet werden kann.

Besonderheiten des Indoor Cycle

Indoor Cycles unterscheiden sich in einigen Punkten von normalen Fahrrad-Ergometern. Ein wesentlicher Faktor ist hierbei, dass beim Indoor Cycle kein Leerlauf vorhanden ist. Das bedeutet, dass sich die Pedale auch dann weiter drehen, wenn nicht mehr hineingetreten wird. Es besteht also eine direkte Verbindung der Pedale zu dem Schwungrad. Auch das Schwungrad ist größer und schwerer als bei normalen Ergometern. Dies soll ein runderes Fahrgefühl vermitteln und die Bewegungen flüssiger machen. Außerdem ist dadurch ein höherer Kraftaufwand bei der Beschleunigung nötig. Der Widerstand wird durch einen einfachen Mechanismus an der Schwungscheibe eingestellt. Meist durch ein Gewinde wird eine Filzscheibe auf das Schwungrad gedrückt. Je weiter das Gewinde zugedreht wird, desto höher der Widerstand. Da dieser Wiederstand beim Training subjektiv eingestellt wird, verfügt ein Indoor Cycle in der Regel auch nicht über einen Trainingscomputer, der beispielsweise die getretene Leistung anzeigt. Das Training wird in der Regel über die Pulsfrequenz gesteuert. Somit ist es sinnvoll dabei einen Pulsmesser oder eine Pulsuhr zu tragen um die Trainingsbelastung einschätzen zu können und anhand der Pulsfrequenz zu steuern. Die Pedale sind meist mit einem speziellen Klick-System für Fahrradschuhe oder mit einem Riemensystem ausgestattet, damit der Fahrer einen guten Halt auf den Pedalen hat. Zum Teil sind auch beide Sicherungsvarianten der Pedale vorhanden. Meist ist auf einem Indoor Cycle ein Rennrad-Sattel verbaut, der sowohl horizontal als auch vertikal verstellbar ist.
Gerade bei Indoor Cycles für den Heimgebrauch ist es zudem empfehlenswert, wenn das Bike mit Transportrollen ausgestattet ist. Dies erleichtert das Verstauen nach dem Training ohne Schrammen auf dem Boden zu hinterlassen.
Bei uns finden Sie Indoor Cycles in verschiedenen Ausführungen, speziell auf die Bedürfnisse einer Nutzung zu Hause abgestimmt. Auch Pulsuhren und  Pulssender erhalten Sie bei uns im Shop.


Top